FREIE PLÄTZE: Freie Plätze erst wieder ab August 2024

Über uns

Karin Hokamp

Ich heiße Karin Hokamp und bin 1980 in Freckenhorst geboren. Seit 2006 arbeite ich als qualifizierte Tagesmutter (u. a. für das Jugendamt Warendorf). Zuvor habe ich 4 Jahre in einer Kinderarztpraxis gearbeitet. 
Ich bin ein fröhlicher, lebenslustiger Mensch. Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig. Mit den Kindern gehe ich liebevoll, geduldig aber auch konsequent um. Tagespflege heißt für mich verantwortungsvoll, zuverlässig und belastbar zu sein. Eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist dabei ganz wichtig.
Gerade die Säuglings- und Kleinkinderbetreuung macht mir riesig Spaß. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie schnell sich die Kinder entwickeln. Sie lernen ständig neue Dinge. Auch lernen sie viel voneinander.
Meine Kinder sind 2003 und 2005 geboren. 
Meine Qualifikationen können Sie hier einsehen.

Iris Zumbusch-Tepe

Ich heiße Iris Zumbusch-Tepe und bin 1965 in Beelen geboren. 
2008 habe ich meine Ausbidung zur qualifizierten Tagesmutter abgeschlossen. 
Von 2008-2016 habe ich im privaten häuslichen Bereich gearbeitet. 
Seit 2016 bin ich im Dechaneihof St.Marien bei der generationsübergreifenden Tagespflege Poggen & Pöggskes beschäftigt.
Ich bin verheiratet und habe 2 erwachsene Söhne. Meine Persöhnlichkeit würde ich als humorvoll, ausgeglichen und neugierig in Bezug auf die immer  wieder spannende Entwicklung von U3 Kindern bezeichnen.
Meinen Erziehungsstil würde ich als sanft, geduldig und liebevoll konsequent beschreiben. Dabei habe ich immer im Blick jedes Kind ganz individuell und nach seinen eigenen Bedürfnissen zu fördern um sich als eigenständige und selbstbewusste Persöhnlichkeit entwickeln zu können.
Teamarbeit ist mir ebenfalls sehr wichtig was z.B. den Kontakt zu den Eltern angeht, das Mitarbeiterteam der Poggen von nebenan, das Jugendamt Warendorf  und auch der regelmassige Austausch zu den Freckenhorster Tagesmütter.
Meine Qualifikationen können Sie hier einsehen.

 

Ich heiße Birgitta Kemper-Brummert, bin 1962 in Beelen geboren und aufgewachsen, bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder.

 Seit meiner Qualifizierung zur Tagespflegeperson in 2018/2019 arbeite ich als Vertretungskraft in der Kindergroßtagespflegestätte „Poggen und Pöggskes“ in Freckenhorst.

Ich vertrete die Bezugsbetreuungskräfte im Krankheitsfall, bei Fortbildungen oder anderer wichtiger Termine.

 Während meiner früheren Berufstätigkeit als Logopädin habe ich vorrangig sprachauffällige Kinder im Kindergarten-und Grundschulalter behandelt.

Daher liegt mir bei meiner Arbeit als Tagespflegeperson die Förderung der Sprachentwicklung besonders am Herzen.

Im Umgang mit den Kindern bin ich ruhig, geduldig und einfühlsam.

 

 Meine Ausbildung:


            1982   Abitur (Städt. Aufbaugymnasium WAF)

1982 – 1984   Studium der Germanistik und Pädagogik (WWU Münster)

1984 – 1987   Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin

                       (Stiftung Rehabilitation Heidelberg)

1987 – 1996   Angestelltentätigkeit als Logopädin in verschiedenen Praxen

1993 – 1994   Elternzeit für mein erstes Kind

1997 – 1998   Elternzeit für mein zweites Kind

1998 – 2007   Teilzeitkraft als Logopädin im Kindergarten im Auftrag der Sprachambulanz   

                       Warendorf

2007 – 2017   Fortsetzung der logopädischen Tätigkeit im Kindergarten im Auftrag des

                                   Parisozial / Innosozial in Ahlen

            2018 – 2019   Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

            Seit      2019   Vertretungskraft als Tagespflegeperson in der Kindergroßtagespflegestätte

                                   „Poggen und Pöggskes“ in Freckenhorst

 

Meine Fortbildungen:

 

Während meiner Berufstätigkeit als Logopädin habe ich an mehreren Fachkongressen und Fortbildungsseminaren zum Thema Sprachentwicklungsstörungen – Diagnose und Therapie

(SES, SEV, Dyslalie, Dysgrammatismus, Dyslexie, LRS, Late Talker, etc.) teilgenommen.

 Im Rahmen meiner Tätigkeit als Kindertagespflegeperson nehme ich regelmäßig an den obligatorischen Kursen zur Ersten Hilfe am Kind und zur Hygiene-Unterweisung teil.

Darüber hinaus habe ich verschiedene Vorlesungen / Seminare zum Thema Kindererziehung besucht.